KULTUR, SPORT UND ENTSPANNUNG

 

 

Umbrien ist sehr reich an Wasser, das aus Quellen sprudelt, die erst in alten Zeiten berühmt waren. Das Wasser ist rein und sauber und man kann es trinken. Thermalwasser, ausgezeichneten Wellness Programmen (perfekt um sich zu behandeln), gut ausgestatteten Fitnesszentren machen diese Region zu einem idealen Ort, Ihren Körper und Seele durch Entspannung wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

 

 

 

Assisi liegt im Herzen von faszinierendem Umbrien. Diese mittelalterliche Stadt ist ein schöner Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint. Die Stadt, die auf den Ausläufern der Monte Subasio gebaut wurde, umschließt in seinen Mauern Gassen, kleine Strassen, Toren, Kirchen und Treppen. Die Hügellandschaft um herum mit Wäldern, Weinbergen, Olivenbäumen, ist ein Paradies für denen, die zu Fuß oder mit dem Rad reisen möchten. Ihr Hotel, das in einer wunderschönen ruhigen Lage ist (nur 900 Meter von dem historischen Zentrum entfernt), hat einen Wellness-Zentrum: hier werden Sie das Wellnesspaket ‘Castae Aquae’ bekommen. Man kann sagen, dass diese Reise eine perfekte Kombination von Kultur, Sport und Entspannung ist: ein herrlicher erholsamer Urlaub.

 

Wellnesszentrum: während Ihres Aufenthalts wird man Ihren das Wellnesspaket ‘Castae Aquae’ anbieten: Willkommenmassage, Kneipp-Route, finnische Sauna, Kaltnebel, Jacuzzi mit Farbtherapie, Dampfbad, Tropendusche, Entspannung mit Kräutertees und Musiktherapie

 

 

 

Programm:

 

1. Tag

Individuelle Ankunft nach Assisi

Ankunft im Hotel in Assisi, das in einer ruhigen Lage mit herrlichem Blick auf dem umbrischen Tal ist. Vom Hotel erreicht man einfach das historische Zentrum von Assisi zu Fuß (900 Meter), aber auch mit dem Bus. Die 26 Zimmer sind bequem, alle mit Badezimmer, Minibar, Fernsehen und Klimaanlage. Das Hotel hat ein tolles Restaurant mit umbrischen Spezialitäten, Bar, Schwimmbad, Privatparkplatz und Wellnesszentrum. Fahrräder (falls Sie sie ausgeliehen hätten), Karten und Beschreibungen werden von unserem Veranstalter am Ende des Nachmittags gegeben. Abendessen im Restaurant des Hotels.

 

 

2. - 3. Tage

ZU FUß

Für denen, die die Route zu Fuß ausgewählt haben, gibt es die folgende Routen:

Die Kulturroute wird Ihnen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt führen. Die Mehrheit der Monumente sind mit Franziskus und Klara, die in dieser Stadt geboren und aufgepasst wurden, verbunden. Sie Kommen in die Altstadt durch Porta Cappuccini ein (470m); nachdem folgt die Route einige kleine mittelalterliche Strassen und kleine Plätzen: sie werden die Überreste eines antiken Amphitheaters, die Rocca (506m), die Basilika di S. Francesco, der Tempel von Minerva, die Chiesa Nuova, die Basilika di S. Chiara und das Kloster von S.Damiano (310m), das außerhalb der Stadtmauern liegt. Nach einem Besuch des Klosters, kann man zurück zum Hotel gehen oder weiter bis zur imposanten Basilika di Santa Maria degli Angeli wandern, die auf dem Tal  (210m) liegt. Sie können mit dem Bus nach Porta Nuova (Assisi) und dann zu Fuß zu Ihrem Hotel (900m.).

Dauer: ungefähr 3 – 4 ½  Stunden

oder

Eine längere Route in den Park des Monte Subasio und auf den umliegenden Hügeln

Von der Porta Cappuccini (470m) gehen Sie in den Nationalpark und beginnen einzusteigen. Dann gehen Sie runter nach Costa di Trex (571m) und Ponte Grande (360m). Hier können Sie eine Pause beim Bar oder bei einem der zwei Restaurants machen. Der Weg zurück nach Assisi ist in einer offenen Hügellandschaft. Sie kommen durch Porta S. Giacomo (400m) ein und gehen zurück zu Ihrem Hotel über das historische Zentrum.

Dauer: 5 Stunden 30; Länge: 19 km; Schwierigkeitsgrad: mittel-schwierig

oder

Eine kurze Route in den Park von Monte Subasio :

Gehen Sie spazieren auf die Wälder von Monte Subasio. Von Porta Cappuccini (470m) gehen Sie in den Nationalpark ein und beginnen zur Fonte (Quelle) Maddalena einzusteigen (810m). Nachdem gehen Sie runter nach Costa di Trex (571m). Sie gehen nach Assisi zurück aus dem Franziskanerweg N. 51.

Dauer: 4 Stunden; Länge: 12 km; Schwierigkeitsgrad: mittel

oder

Wanderung auf der Spitze des Monte Subasio

Diese mehr schwierige Route ist aber sehr abwechslungsreich und beginnt von Ihrem Hotel oder vom Parkplatz von Eremo delle Carceri (830m). Von hier geht die Wanderweg nach Sasso Piano, wo Sie einen herrlichen Blick auf dem umbrischen Tal genießen werden. Wenn Sie runter gehen, erreichen Sie Fonte Bregno, und dann gehen Sie nochmals auf, bis Mortaro Grande, ein kleiner trichterförmiger Krater. Bald erreichen Sie das höchste Punkt der Route (1270m) und fangen Sie den Abstieg zur Schutzhütte Vallonica an; dann gehen Sie weiter zum Eremo delle Carceri und Assisi (für denen, die zu Fuß vom Hotel kommen).

Dauer: 6 ½ oder 5 Stunden; Länge: 15 oder 12 km; Schwierigkeitsgrad: mittel-schwierig

oder

Eine Route nach Spello

Die Route geht zwischen Olivenbäumen auf den Ausläufern des Monte Subasio. Eine schöne Wanderung zwischen Olivenbäumen mit herrlichem Blick auf dem umbrischen Tal nach Spello, am ersten Hängen des Monte Subasio, auf einem Ausläufer auf dem umbrischen Tal. Die Stadt hat römische Ursprung: die Porta Venere, die Resten des römischen Amphitheaters und die Porta Consolare zeugen davon. Es lohnt sich, die Kirche von S.Maria Maggiore mit den wunderschönen Fresken von Pinturicchio zu besuchen. Nach dem Besuch fahren Sie zurück mit dem Zug oder dem Bus nach Assisi.

Dauer: 3 Stunden; Länge: ungefähr 12 km; Schwierigkeitsgrad: einfach

 

 

2. und 3. Tag

MIT DEM RAD

Für denen, die eine Fahrradreise ausgewählt haben, gibt es die folgende Routen:

Eine Route über Spello und S.Maria degli Angeli

Radtour zwischen Olivenbäumen nach Spello, eine freundliche Stadt mit römischer Ursprung und mittelalterlicher Atmosphäre. Spello hat eine freundliche Aussicht auch dank seiner Einwohnern, die die Leidenschaft haben, kleine Strassen und Terrassen mit Blumenvasen zu verschönern. Es gibt verschiedene Monumente und Orte, die man besuchen soll, wie zum Beispiel die kostbare Fresken von Pinturicchio und die Werke von Perugino in der Kirche von S.Maria Maggiore, die römische Mosaiken, die man von kurzer Zeit entdeckt hat, und die römische Toren Porta Consolare und Porta Venere. Von Spello fährt man auf das Tal durch ruhige Landstrassen nach S.Maria degli Angeli mit seiner imposanten Basilika, die die Porziuncola, wo Franziskus und seine Gefährten gelebt haben. Eine kurze, aber steile Steigung wird Sie nach Assisi führen.

Länge: 38 km; Schwierigkeitsgrad: einfach, mittel

oder

Das Land zwischen Monte Subasio und Torgiano

Sie radeln auf das Tal nach Cannara, ein Dorf, das für die Fest der Zwiebel bekannt ist. Torgiano liegt auf einem Hügel auf dem Tiber-Tal, am Zusammenfluss mit dem Chiascio. Das ist ein sehr fruchtbares Land, deswegen ist Torgiano am Zentrum einer wichtigsten Weinzone, die erste in Umbrien, die seit 1968 D.O.C. Zone und seit 1990 D.O.C.G. für Torgiano Rosso Riserva bekannt ist. Eine sehr wichtige Rolle hat Herr Giorgio Lungarotti gespielt, der die Farm seiner Eltern spezialisiert hat: heute ist das Unternehmen ein modernes Weingut, das weltberühmt ist.  Das Weinmuseum ist ein Besuch Wert, das von Maria Grazia Lungarotti gegründet wurde. Die Kollektion ist seit 1974 geöffnet. Das Museum hat Sitz im Palast Palazzo Graziani-Baglioni des XVII Jahrhunderts. Besondere Aufmerksamkeit wurde den Traditionaltechniken gegeben, aber es gibt auch eine große Kunstsammlung, die mit der Herstellung und dem Konsum des Weins zu tun hat. Seit einigen Jahren hat die Familie Lungarotti auch ein Museum der Wein und Olivenöl geöffnet. Auf Anfrage kann man eine Verkostung bei dem Gasthaus "Lungarotti" reservieren. Nach einem Besuch von Torgiano radeln Sie durch das Tal zurück nach Assisi.  

Länge: 42 km; Schwierigkeitsgrad: einfach

oder

Bevagna, römische Stadt

Diese Route ist auch durch das Tal. Sie kommen in Bevagna an, das am Fluss Timia liegt. In der Römischen Zeit war die Stadt Mevania genannt; die Stadt lebte eine Blütezeit, hier legte ein Abschnitt der Strasse Flaminia und die Stadt profitierte von dem Wirtschaftsverkehr. Es lohnt sich, das Palast dei Consoli und die Romanische Kirchen von S. Silvestro und S. Michele Arcangelo zu besuchen. Die Resten eines Römischen Mosaik mit Figuren von Meerestieren sind hochinteressant (zweiten Jahrhundert nach Christus). Radeln Sie über Cantalupo und Cannara und dann zurück nach Assisi.

Länge: 46 km; Schwierigkeitsgrad: einfach

oder

Radtour des Monte Subasio

Radeln sie in den Park von Monte Subasio. Sie folgen der Strasse um die Berge herum, die durch Spello, Collepino, Armenzano und Costa di Trex geht. Es gibt schwierige Steigungen. 

Länge: 40 km; Schwierigkeitsgrad:mittel-schwierig 

 

4. Tag

Individuelle Rückreise

 

 

 

 

Leistungen:

  • 3 oder 2 Nächte mit Frühstück

  • 1 Abendessen

  • Wellnesspaket ‘Castae Acquae’  

  • Routenbeschreibung (Englisch, Italienisch und Niederländisch) mit Karten

  • route Briefing im Hotel am Ankunft (Abends)

  • Detailliertes Informationspaket  

  • Service-Hotline 

 

Termine

Jeden Tag das ganze Jahr (im Winter können die hohe Routen wegen der Schnee nicht gangbar sein)

Schwierigkeitsgrade 

Mittel und schwierig. Diese Reise bietet Routen für Läufer und Radler mit verschiedenen Niveaus. 

Teilnehmer

Wenigstens 1 Person 

Preise 2017

pro Person im Doppelzimmer    € 290 / CHF 316

im Einzelzimmer  € 365 / CHF 398

Nur Wochenende (2 Nächte) Pro Person im Doppelzimmer   € 220 / CHF 240
im Einzelzimmer   € 285 / CHF 311
Fahrradverleih  € 30,00

Extras

Upgrade in Suite, Verkostungen und extra Übernachtungen sind auch möglich 

 

 

  Bitte kontaktieren Sie uns falls Sie weitere Auskünfte über diese Reise möchten!